Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Wissenschaftliche Direktorin / Wissenschaftlicher Direktor für die Leitung der Fachgruppe „Rückstände“
Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Das Institut wurde im November 2002 errichtet, um den gesundheitlichen Verbraucherschutz zu stärken.
Zum Arbeitgeberprofil
STELLEN DETAILS
Veröffentlicht: vor 14 Tagen
Bewerbungsschluss: Juli 05
Standort: Berlin, Deutschland
Sie müssen sich anmelden oder ein Konto erstellen, um diesen Job zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
Bitte erwähnen Sie in Ihrer Bewerbung, dass Sie diesen Job auf Academic Positions gefunden haben.
DIESEN JOB TEILEN

Wissenschaftliche Direktorin / Wissenschaftlicher Direktor für die Leitung der Fachgruppe „Rückstände“

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

 In der Abteilung Sicherheit in der Nahrungskette des BfR ist ab sofort unbefristet folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche Direktorin / Wissenschaftlicher Direktor
für die Leitung der Fachgruppe „Rückstände“

- Besoldungsgruppe A 15 BBeso -

Kennziffer: 1970/20018

bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen und der Erfüllung des Qualifikati-onsprofils.

Die Stelle kann alternativ auch mit Tarifbeschäftigen (TVöD) besetzt werden.

Die Vergütung erfolgt aufgaben- und qualifikationsangemessen.

Aufgaben:

  • Leitung der Fachgruppe „Rückstände“ in der die Nationalen Referenzlabore für Dioxine und PCB, Chlorparaffine, bromierte Flammschutzmittel und perfluorierte Tenside in Lebens- und Futtermitteln sowie das NRL für Mykotoxine nach Artikel 33 der
    Verordnung (EG) Nr. 882/2004 angesiedelt ist
  • Vertretung der Abteilungsleitung in fachlichen und organisatorischen Fragen
  • Risikobewertung mit Schwerpunkt der Bewertung gesundheitlicher Risiken von
    Kontaminanten in der Nahrungskette sowie von Rückständen pharmakologischer Substanzen in Lebensmitteln pflanzlicher und tierischer Herkunft
  • Instrumentelle Analytik im Spurenbereich mit Schwerpunkt des chemisch-analytischen Nachweises von Dioxinen und PCB, Chlorparaffine, bromierte Flammschutzmittel, perfluorierte Tenside in Lebens- und Futtermitteln, Mykotoxine sowie pharmakologisch wirksamer Substanzen in Lebens- und Futtermitteln
  • Geschäftsführung der BfR-Kommission für pharmakologisch wirksame Stoffe und Tier-arzneimittel
  • Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten zu Kontaminanten entlang der Nahrungskette
  • Nationale und internationale Gremienarbeit

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom (Uni) oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss) der Lebensmittelchemie, Chemie, Veterinärmedizin oder einer vergleichbaren Fachrichtung, Promotion erforderlich; Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation von Vorteil
  • Mehrjährige praktische Berufserfahrung in der Analyse von Kontaminanten und Rückständen wird vorausgesetzt
  • Mehrjährige Erfahrungen mit der Arbeit in einem akkreditierten Labor und der Validierung von Analysemethoden erforderlich
  • Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Toxikologie von Kontaminanten und pharmakologisch wirksamen Substanzen notwendig
  • Erfahrung bei der Anwerbung von Drittmitteln erforderlich
  • Erfahrung in Gremienarbeit  auf nationaler und internationaler Ebene (EU; Codex Alimentarius) erforderlich
  • Gute Kenntnisse der Gesetzeslagen in Bezug auf den Verbraucherschutz wünschens-wert
  • Fähigkeit der strategischen wissenschaftlichen Führung einer Arbeitsgruppe und des internen Managements in einer Behörde
  • Stark ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein sowie ein hohes Maß an Lernbereit-schaft, Kommunikationsvermögen und Konfliktfähigkeit
  • Ergebnis- und ressourcenorientierte Arbeitsweise
  • Führungserfahrung von wissenschaftlichen interdisziplinären Teams von Vorteil
  • Fähigkeit zu familienbewusstem Führungsverhalten, Kenntnis der Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten, Motivation und Leistungsbereitschaft
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung von Führungskompetenzen
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich
  • Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen werden vorausgesetzt

Der Dienstort ist Berlin.

Als familienfreundliches Institut bieten wir auch für Führungspositionen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten Teilzeitarbeitsmodelle an.

Nähere Auskünfte erteilt Frau Dr. Lahrssen-Wiederholt (Tel.: 030 18412-2362).

Das BfR begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Als innovative wissenschaftliche Einrichtung bietet das BfR familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Dafür wurde das BfR mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie®“ ausgezeichnet. Das BfR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Bewerbung von Frauen besteht daher ein besonderes Interesse.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bewerbungsverfahren

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 05. Juli 2018 über unser Online-System.

Fragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an:
bewerbung@bfr.bund.de . Bitte senden Sie keine Bewerbungen an diese E-Mail Adresse.

Sofern Sie sich nicht online bewerben können, verweisen wir auf den Weg der postalischen Bewerbung unter Angabe der jeweiligen Kennziffer (Bundesinstitut für Risikobewertung, Personalreferat - 11.17 -, Max-Dohrn-Str. 8-10, 10589 Berlin).

Weiterlesen
Sie müssen sich anmelden oder ein Konto erstellen, um diesen Job zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

1 JOBS VON DIESEM ARBEITGEBER

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
Standort: Berlin, Deutschland
Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in - Grundsatzangelegenheiten, Clearing, internationale Angelegenheiten, EFSA Focal Point
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des...
Mehr
Als Favorit speichern
Sie müssen sich anmelden oder ein Konto erstellen, um diesen Job zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

ÄHNLICHE STELLEN

Scientific Coordinator (m/f) at the department for „Molecular Genetics of Ageing“
Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns
Veröffentlicht vor 8 Tagen
Head of the Unit Applied Intervention Research
Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS GmbH
Veröffentlicht vor 11 Tagen
Leiterin/Leiter der Stabsstelle Presse und Kommunikation
Leibniz-Institut DSMZ - Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH
Veröffentlicht vor 22 Tagen
Akademischer Rat/Akademische Rätin auf Zeit
Technische Universität Clausthal
Veröffentlicht vor 24 Tagen
Senior Business Development & Licensing Manager (m/f)
KWS SAAT SE
Veröffentlicht vor 2 Monaten