Forschungszentrum Jülich GmbH

Doktorand – Röntgenmikrotomografie und elektrochemische Charakterisierungen von Hybrid-Festkörperelektrolyten (w/m/d)

Unspecified
Als Favorit speichern

Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektro­chemie (IEK-9) – forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batterie­konzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlen­dioxid (CO2) vom Klima­killer zum Rohstoff der Zukunft machen könnte und wie Elektrolyseure zu einer Wasserstoff-Energie­wirtschaft beitragen können, sind weitere spannende Projekte, mit denen wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten sind kosten­günstige Batterien, Brenn­stoff­zellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungs­dichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Erfahren Sie hier mehr über unsere Mission und zukunfts­weisenden Projekte: https://go.fzj.de/IEK-9.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Doktorand – Röntgenmikrotomografie und elektrochemische Charakterisierungen von Hybrid-Festkörperelektrolyten (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

Die Anwendung elektrochemischer Speicher­geräte, wie Li-Ionen-Batterien, reicht von kleinen tragbaren elektronischen Geräten über große Elektro­fahrzeuge bis hin zu stationären Energie­speichern für erneuerbare Energien. Die Brand­unfall­gefahr der dabei eingesetzten Batterien ist jedoch ein hohes Sicherheits­risiko. Neuartige Fest­körper­batterien stellen aufgrund ihrer intrinsischen Sicherheit, ihrer hohen Energiedichte und ihrer verlängerten Lebens­dauer eine der viel­versprechendsten elektro­chemischen Energie­speicher­technologien der nächsten Generation dar. Daher werden in diesem Projekt neue Materialien für Fest­körper­batterie­anwendungen erforscht und entwickelt.

Sie werden Hybridelektrolyte für Fest­körper­batterien herstellen und diese mit elektro­chemischen Methoden und Röntgen­mikro­tomografie charakterisieren. Es sollen neue Synthesewege für Elektrolyt­materialien mit speziellen Mikro­strukturen und unter­schiedlicher Morphologie etabliert werden. Darüber hinaus wird Röntgen­mikro­tomografie verwendet, um das Abscheidungs- / Auflösungs­verhalten von Li während des elektro­chemischen Zyklierens zu verstehen. Ziel ist es, die hergestellten Materialien als Elektrolyte in Fest­körper­batterien anzuwenden, um die elektro­chemischen Eigenschaften in Vollzellen zu bewerten und zu optimieren. Mit diesen Forschungs­ergebnissen werden die Material­eigenschaften demonstriert und eine potenzielle industrielle Umsetzbarkeit aufgezeigt.

Ihre Aufgaben im Detail:

  • Literaturrecherche zum Stand der Forschung zu Hybrid-Fest­elektrolyt­batterien
  • Herstellung hybrider Fest­elektrolyte
  • Charakterisierung von Material­eigenschaften und elektro­chemischen Eigenschaften mittels CT, SEM-EDAX, XRD, CV, GCPL etc.
  • Analyse und Evaluation des Abscheidungs- und Auflösungs­verhaltens von Li unter Verwendung des entwickelten Hybrid-Fest­elektrolyten
  • Präsentation der Aktivitäten und Ergebnisse in internen Meetings, öffentlichen Präsentationen und wissen­schaftlichen Publikationen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Physik, Material­wissenschaften, Ingenieur­wesen, Chemie oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Praktische Erfahrung in der Bild- / Signal­verarbeitung mit ggf. erster Erfahrung in der (Röntgen-)Mikro­tomografie
  • Erfahrung im Programmieren (MATLAB / Python) ist wünschenswert
  • Starkes Interesse an Elektrochemie und Fest­körper­chemie
  • Selbstständige und verantwortungs­bewusste Arbeitsweise
  • Einsatzbereitschaft, hohes Maß an Team­fähigkeit sowie Freude an kooperativer Zusammen­arbeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
  • Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken, z.B. durch ein umfang­reiches Trainings­angebot; ein strukturiertes Programm mit Weiter­bildungs- und Vernetzungs­angeboten speziell für Promovierende über JuDocS, das Jülich Center for Doctoral Researchers and Supervisors: https://www.fz-juelich.de/en/judocs

Die Position ist auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier: https://www.fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hinter­gründen, z.B. hin­sichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancen­gerechtes, diverses und inklusives Arbeits­umfeld, in dem alle ihre Potenziale ver­wirklichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah über unser Online-Bewerbungsportal.

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

www.fz-juelich.de

# 10 DER BESTEN ARBEITGEBER 2022 AUF GLASSDOOR

Jobdetails

Titel
Doktorand – Röntgenmikrotomografie und elektrochemische Charakterisierungen von Hybrid-Festkörperelektrolyten (w/m/d)
Standort
Wilhelm-Johnen-Straße Jülich, Deutschland
Veröffentlicht
2022-11-07
Bewerbungsfrist
Unspecified
Als Favorit speichern

Mehr Jobs von diesem Arbeitgeber

Über den Arbeitgeber

Wir forschen an umfassenden Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen in den drei Bereichen Gesundheit, Energie und Umwelt sowie...

Besuchen Sie die Arbeitgeberseite

Das könnte Sie interessieren

...
Making a Difference with Green Energy Research at DIFFER Dutch Institute for Fundamental Energy Research (DIFFER) 4 Minuten Lesezeit
...
Solar Fuels: Harnessing Energy From the Sun Dutch Institute for Fundamental Energy Research (DIFFER) 4 Minuten Lesezeit
...
Printing the Solar Cells of the Future King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) 5 Minuten Lesezeit
...
Nanoparticle Robots: No Assembly Required Leiden University 5 Minuten Lesezeit
Mehr Stories