Forschungszentrum Jülich GmbH

Projektleiter im Bereich „PEM-Elektrolyse“, „AEM-Elektrolyse“ oder „CO2-Elektrolyse“ (w/m/d)

Unspecified
Als Favorit speichern

Sie möchten durch Ihre Arbeit einen Beitrag zur Eindämmung des globalen Klima­wandels, zur Energie­wende in Deutschland und zum Struktur­wandel im Rheinischen Revier leisten? Dann sind Sie am Institut für Energie- und Klima­forschung – Grundlagen der Elektro­chemie (IEK-9) des Forschungs­zentrum Jülich genau richtig! Das IEK-9 arbeitet im Bereich Technologie­entwicklung innovativer Elektrolyse­konzepte für klima-verträgliche Power-to-X-Technologien. Unterstützen Sie uns dabei, erneuerbare Energien klima­neutral, nach­haltig und kosten­günstig nutzbar zu machen! Weitere Informationen zum IEK-9 und seinen zukunfts­weisenden Forschungs­schwer­punkten finden Sie auf https://go.fzj.de/IEK-9.

Verstärken Sie uns zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Projektleiter im Bereich „PEM-Elektrolyse“, „AEM-Elektrolyse“ oder „CO2-Elektrolyse“ (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

(1) Projektleitung „PEM-Elektrolyse“: Zur Weiter­entwicklung der Wasser-Elektrolyse übernehmen Sie die Leitung eines Projektes zur „PEM-Elektrolyse“. Sie werden dazu ein wissenschaftliches Team in enger Zusammen­arbeit mit Partnern aus der Wissenschaft und Industrie leiten, das auf mechanistische Erkenntnisse und die Weiter­entwicklung von Komponenten im Bereich der PEM-Elektrolyse abzielt. Hierzu steht Ihnen eine weltweit einzigartige Forschungs­infrastruktur im Bereich der elektro­chemischen und In-situ- / Operando-Charakterisierung zur Verfügung. Darüber hinaus sollen PEM-Elektrolyseure unterschiedlicher Größe im transienten Betrieb getestet werden. Ziel ist es, einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis ablaufender Prozesse der Degradation im transienten Betrieb zu leisten, um die nächste Generation leistungs­fähiger PEM-Elektrolyseure zu entwickeln.

(2) Projektleitung „AEM-Elektrolyse“: Zur Weiter­entwicklung der Wasser-Elektrolyse übernehmen Sie die Leitung eines Projektes zur „AEM-Elektrolyse“. Sie werden dazu ein wissenschaftliches Team in enger Zusammen­arbeit mit Partnern aus der Wissenschaft und Industrie leiten, das auf mechanistische Erkenntnisse und die Weiter­entwicklung von innovativen Materialien und Komponenten im Bereich der AEM-Elektrolyse abzielt. Hierzu steht Ihnen eine weltweit einzigartige Forschungs­infrastruktur im Bereich der elektro­chemischen und In-situ / Operando-Charakterisierung zur Verfügung. Ziel ist es, einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis ablaufender Prozesse im Betrieb zu leisten, um einen leistungs­fähigen AEM-Elektrolyseur zu entwickeln.

(3) Projektleitung „CO2-Elektrolyse“: Zur Weiter­entwicklung der Nieder­temperatur CO2-Elektrolyse übernehmen Sie die Leitung eines Projektes zur „CO2-Elektrolyse“. Sie werden dazu ein wissenschaftliches Team leiten, das auf mechanistische Erkenntnisse und die Weiter­entwicklung der Gasdiffusions­elektrode (GDE) abzielt. Hierzu steht Ihnen eine weltweit einzigartige Forschungs­infrastruktur im Bereich der elektro­chemischen und In-situ / Operando-Charakterisierung zur Verfügung. Darüber hinaus soll ein bestehender CO2-Elektrolyseur der Kilowatt-Größe betrieben und dessen Langzeit­stabilität untersucht werden. Ziel ist es, einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis ablaufender Prozesse der GDE-Degradation im Langzeit­betrieb zu leisten, um die nächste Generation leistungs­fähiger CO2-Elektrolyseure zu entwickeln.

Ihre Aufgaben im Rahmen der drei zu besetzenden Positionen im Detail:

  • Koordination und Forschungs­leitung für ein inter­disziplinäres Projekt­team von circa zehn Mitarbeitenden der Bereiche Chemie, Material­wissenschaft und Verfahrens­technik
  • Wissenschaftliche Betreuung der Forschungs- und Projekt­arbeiten
  • Weiterentwicklung und Verbesserung von Analyse­methoden zur Verfolgung elektro­chemischer Prozesse
  • Vertretung des IEK-9 bei Projekt­treffen und auf inter­nationalen Konferenzen
  • Veröffentlichung der Projekt­ergebnisse im Rahmen von Publikationen

Ihr Profil:

  • Exzellenter Masterabschluss mit anschließender Promotion in Chemie, Material­wissenschaft, Physik, Verfahrens­technik, Maschinenbau oder einer ähnlichen Fach­richtung
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Elektro­chemie; idealer­weise im Bereich PEM-Elektrolyse / Brennstoff­zelle (für Stelle 1), AEM-Elektrolyse (für Stelle 2), CO2-Reduktion und GDE-Entwicklung (für Stelle 3)
  • Erfahrung in der Durchführung und/oder Leitung (Management) von Drittmittel­projekten und Industrie­kollaborationen sowie der Verfassung von wissenschaftlichen Projekt­berichten
  • Erfahrung in der Führung von inter­kulturellen und inter­disziplinären Teams, insbesondere in der Betreuung von Abschluss­arbeiten für Studierende und Doktorand­innen und Doktoranden
  • Erfahrung in der Veröffentlichung von Forschungs­ergebnissen und dem Halten von Vorträgen auf inter­nationalen Konferenzen
  • Intrinsische Motivation, Eigen­initiative und selbst­ständiges Arbeiten
  • Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Hervorragende Deutsch- sowie gute Englisch­kenntnisse

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Exzellentes Umfeld, um qualitativ hochwertige Forschung zu betreiben und eigene Ideen im Entwicklungs­prozess umzusetzen
  • Arbeit mit weltweit einzigartigen elektro­chemischen und In-situ / Operando-Charakterisierungs­techniken
  • Ein lebendiges wissenschaftliches Umfeld innerhalb des Instituts und Möglichkeiten zur Kooperation mit exzellenten akademischen Partnern am Forschungs­zentrum Jülich und der Universität RWTH Aachen sowie im Inland und Ausland
  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
  • Eine Vollzeittätigkeit, die auch voll­zeit­nah ausgeübt werden kann, sowie eine flexible Arbeits­zeit­gestaltung
  • Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienst­frei

Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit viel­fältigen Hinter­gründen, z.B. hin­sichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancen­gerechtes, diverses und inklusives Arbeits­umfeld, in dem alle ihre Potenziale ver­wirklichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal. Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah.

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

www.fz-juelich.de

# 10 DER BESTEN ARBEITGEBER 2022 AUF GLASSDOOR

Jobdetails

Titel
Projektleiter im Bereich „PEM-Elektrolyse“, „AEM-Elektrolyse“ oder „CO2-Elektrolyse“ (w/m/d)
Standort
Wilhelm-Johnen-Straße Jülich, Deutschland
Veröffentlicht
2022-12-08
Bewerbungsfrist
Unspecified
Als Favorit speichern

Mehr Jobs von diesem Arbeitgeber

Über den Arbeitgeber

Wir forschen an umfassenden Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen in den drei Bereichen Gesundheit, Energie und Umwelt sowie...

Besuchen Sie die Arbeitgeberseite

Das könnte Sie interessieren

...
Solar Fuels: Harnessing Energy From the Sun Dutch Institute for Fundamental Energy Research (DIFFER) 4 Minuten Lesezeit
...
The Ebb and Flow of Fluid Dynamics King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) 5 Minuten Lesezeit
...
Making a Mark in Outer Space SRON - Netherlands Institute for Space Research 4 Minuten Lesezeit
...
Nanoparticle Robots: No Assembly Required Leiden University 5 Minuten Lesezeit
...
Why Does Friction Limit Our Ability to Make Smarter Computer Chips? Advanced Research Center for Nanolithography ARCNL 5 Minuten Lesezeit
Mehr Stories