Hochschule Offenburg

Nachwuchsprofessur für Digitale Prozesstechnologie

2022-09-25
Als Favorit speichern

Für eine Professur an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaft sind zwei zentrale Kompetenzen erforderlich: besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit und vertiefte Praxiserfahrung. Sie erfüllen noch nicht alle Berufungsvoraussetzungen? Mit der Nachwuchsprofessur erwerben Sie in einem maßgeschneiderten Programm die für eine Professur erforderlichen Berufungsvoraussetzungen.

Mit mehr als 4.200 Studierenden, zahlreichen Laboren und interdisziplinären Forschungsinstituten bietet Ihnen die Hochschule Offenburg exzellente Bedingungen für Ihren nächsten Schritt der Qualifizierung in angewandter Forschung und Lehre für eine Hochschulprofessur.

Die notwendige industrienahe Praxiserfahrung erlangen Sie am Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg. Das Fraunhofer IWM ist mit rund 300 Mitarbeitenden eines der führenden Institute in Europa zur Simulation und Bewertung von Werkstoffen und ihrem mechanischen Verhalten. Seit 1971 erforscht und entwickelt das Fraunhofer IWM wirtschaftlich und wissenschaftlich erfolgreich Lösungen, um das Verhalten von Werkstoffen und Bauteilen vorherzusagen und um deren Leistungsfähigkeit und Funktionalität zu verbessern. Damit leisten wir wichtige Beiträge zur Bewältigung großer gesellschaftlicher und industrieller Herausforderungen wie die Energiewende, die nachhaltige Produktion, die klimaneutrale Mobilität oder die Digitalisierung.

In der Kooperation zwischen der Hochschule Offenburg und dem Fraunhofer IWM wenden Sie die Kompetenzen beider Einrichtungen wissenschaftlich fundiert an, übertragen sie auf gewerbliche und industrielle Anwendungen und setzen diese in der Region um. Die Hochschule Offenburg und das Fraunhofer IWM eröffnen Ihnen in dieser Kooperation einen aktiven Beitrag zur Energiewende und einen innovativen Post Doc-Karriereweg zur Hochschulprofessur an einer HAW.

Bewerben Sie sich jetzt auf die

Nachwuchsprofessur für Digitale Prozesstechnologie

Vollzeit – auf 3 Jahre befristet – Arbeitsorte in Freiburg und Offenburg – Vergütung angelehnt an TV-L E14 Stufe 3

Mit der HSO qualifizieren Sie sich für die Lehre und Forschung:

  • Sie übernehmen eigenständig und eigenverantwortlich Lehraufgaben, u.a. im Bachelorstudiengang Maschinenbau, insbesondere in den Schwerpunkten Werkstofftechnik und Produktion und Management, sowie im Masterstudiengang Master Mechanical Engineering.
  • Sie entwickeln eigenständig ein vernetztes Produktions- und Prozesslabor für Forschung und Lehre und tragen eigenverantwortlich zur Entwicklung des Forschungsprofils der HSO bei.
  • Sie betreuen selbstständig Abschluss- und Projektarbeiten und verfassen Fachartikel für nationale und internationale Zeitschriften.

Mit dem Fraunhofer IWM (Geschäftsfeld Bauteilsicherheit und Leichtbau) sammeln Sie die Praxiserfahrung in der angewandten Forschung als Projektleiter*in:

  • Sie bearbeiten Forschungsprojekte auf dem Gebiet Leichtbauwerkstoffe.
  • Sie bewerten und modellieren neue, rezyklierbare Leichtbauwerkstoffe unter Berücksichtigung der Herstellprozesse und ihrer potenziellen Degradation durch Verwertungszyklen.
  • Sie treiben die Digitalisierung im Bereich der Fügetechnologie voran; dabei liegt der Fokus auf der Prozessführung von Füge- und Trennoperationen unter Berücksichtigung der dabei resultierenden lokalen Werkstoffeigenschaften und Defekte.
  • Sie entwickeln digitale Prüftechniken im Bereich der Werkstoffmechanik, die die Anbindung von Prüfmaschinen an Datenräume im Sinne einer nachhaltigen Nutzung von Werkstoffdaten ermöglicht, so dass mechanische Prüfsysteme samt Sensorik digital anschlussfähig werden.

Wir bieten Ihnen:

  • intensive Einarbeitung und eine attraktive Vergütung
  • flexible Arbeitszeiten sowie Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • individuelle Weiterbildungsmaßnahmen für Ihren Karriereweg
  • moderne Arbeitsplätze und eine teamorientierte Arbeitsumgebung

Sie bringen mit:

  • erfolgreich abgeschlossene Promotion in Ingenieurwesen, Physik oder vergleichbaren Disziplinen
  • fundierte Kenntnisse im Bereich Werkstoffe und Mechanik
  • Erfahrung im Projektmanagement, vorzugsweise in Forschungsprojekten
  • idealerweise Erfahrung in der simulationsbasierten Auslegung und entsprechenden Simulationsprogrammen (Finite-Elemente Methode, …) sowie Methoden der Digitalisierung (Ontologien, …)
  • Zielorientierung und ausgeprägtes Kommunikationsvermögen
  • Freude an der Lösung anspruchsvoller und abwechslungsreicher Aufgabenstellungen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir sind bestrebt, den Frauenanteil in Forschung und Lehre zu erhöhen und freuen uns besonders auf Bewerbungen von qualifizierten Wissenschaftlerinnen. Menschen mit Schwerbehinderung und Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt (Schwerbehinderung bitte nachweisen).

Bewerbungsschluss

25.09.2022

Gehen Sie mit uns Ihren nächsten Karriereschritt! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über das Online-Bewerbungs-Tool der HSO.

Bei Fragen können Sie sich gerne an Ihre Ansprechpartner*innen wenden:

Prof. Thomas Seifert
Prorektor für Forschung und Transfer
+49 781 205-346
Thomas.Seifert@hs-offenburg.de
– fachlicher Ansprechpartner HSO

Tanja Wüst, LL.B., M.A.
Leiterin der Personalabteilung
+49 781 205-149
Tanja.Wuest@hs-offenburg.de
– Ansprechpartnerin für den Bewerbungsprozess

Dr. Silke Sommer
Geschäftsfeldleiterin Bauteilsicherheit und Leichtbau, Fraunhofer IWM
+49 761 5142-266
Silke.Sommer@iwm.fraunhofer.de
– fachliche Ansprechpartnerin Fraunhofer IWM

Jobdetails

Titel
Nachwuchsprofessur für Digitale Prozesstechnologie
Arbeitgeber
Standort
Gebäude A - D Badstraße 24 Offenburg, Deutschland
Veröffentlicht
2022-08-26
Bewerbungsfrist
2022-09-25
Als Favorit speichern

Über den Arbeitgeber

An der Hochschule Offenburg studieren 4.200 Studierende aus 40 Nationen. Mit vier Fakultäten bieten wir ein breites interdisziplinäres und praxisor...

Besuchen Sie die Arbeitgeberseite

Relevante Stories

...
Shining a Light on Next-Generation Microchips Advanced Research Center for Nanolithography ARCNL 4 Minuten Lesezeit
...
Solar Fuels: Harnessing Energy From the Sun Dutch Institute for Fundamental Energy Research (DIFFER) 4 Minuten Lesezeit
...
The Ebb and Flow of Fluid Dynamics King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) 5 Minuten Lesezeit
...
Making a Mark in Outer Space SRON - Netherlands Institute for Space Research 4 Minuten Lesezeit
...
Printing the Solar Cells of the Future King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) 5 Minuten Lesezeit
Mehr Stories