TU Berlin

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­Doc) (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

2022-10-10
Als Favorit speichern

Aufgabenbeschreibung:

Pro­jekt­ar­bei­ten im Rah­men der "Ein­stein Rese­arch Unit - Per­spec­tives of a quan­tum digi­tal trans­for­ma­tion: Near-term quan­tum com­pu­ta­tio­nal devices and quan­tum pro­ces­sors" der Ber­lin Uni­ver­sity Alli­ance. Im Rah­men der Arbei­ten sol­len inno­va­tive Quan­ten­schalt­kreise in ska­lier­ba­rer Weise und mit hoher Quan­ten-Funk­tio­na­li­tät ent­wi­ckelt und erforscht wer­den. Die Auf­ga­ben umfas­sen das Design und die Ent­wick­lung von inte­grier­ten Quan­ten­schalt­krei­sen auf Basis von Halb­lei­ter-Quan­ten­punk­ten und on-chip Wel­len­lei­ter­struk­tu­ren. Ziel ist es, modu­lare voll­in­te­grierte Quan­ten­schalt­kreise deter­mi­nis­tisch mit extre­mer Pro­zess­kon­trolle in einem ska­lier­ba­ren Ansatz her­zu­stel­len, um opti­male Per­for­mance für Anwen­dun­gen im pho­to­ni­schen Quan­ten-Com­pu­ting zu errei­chen. Neben den tech­no­lo­gi­schen Arbei­ten bil­den (quan­ten-)opti­sche Stu­dien an den ent­wi­ckel­ten nano­pho­to­ni­schen Struk­tu­ren und Bau­ele­men­ten einen wei­te­ren Schwer­punkt der Arbei­ten. Hier­bei sol­len bei­spiels­weise Expe­ri­mente zu Boson Sam­pling und opti­schen Quan­ten­gat­tern die Funk­tio­na­li­tät der ent­wi­ckel­ten Schalt­kreise demons­trie­ren. Für die tech­no­lo­gi­schen und expe­ri­men­tel­len Arbei­ten, die in natio­nale und inter­na­tio­nale Koope­ra­tio­nen ein­ge­bun­den sind, steht modernste For­schungs­in­fra­struk­tur zur Ver­fü­gung. Die Auf­ga­ben umfas­sen auch die Betreu­ung von Bache­lor- und Mas­ter-Stu­die­ren­den sowie Dok­to­rand*innen, die Akqui­si­tion von Dritt­mit­tel­pro­jek­ten, das Manage­ment von Dritt­mit­tel­pro­jek­ten sowie Betei­li­gung an Fort­ge­schrit­te­nen­prak­tika und Semi­na­ren der Nano­pho­to­nik.

Erwartete Qualifikationen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion in Phy­sik vor­zugs­weise mit ver­tief­ten Kennt­nis­sen und Erfah­run­gen in der Ent­wick­lung, Her­stel­lung und Cha­rak­te­ri­sie­rung von nano­pho­to­ni­schen Bau­ele­men­ten mit­tels moder­ner Rein­raum­tech­no­lo­gie und inno­va­ti­ven Mess­tech­ni­ken, in der Nano­pho­to­nik und in der expe­ri­men­tel­len Quan­ten­op­tik; star­kes Inter­esse an neu­ar­ti­gen Ansät­zen und For­schungs­fra­gen in inte­grier­ter Quan­ten­op­tik, pho­to­ni­scher Quan­ten­tech­no­lo­gie und Nano­tech­no­lo­gie; beson­dere Qua­li­fi­ka­tion der wis­sen­schaft­li­chen Eig­nung, die in der Regel durch eine her­aus­ra­gende Dok­tor­ar­beit nach­ge­wie­sen wird; sehr gute Eng­lisch-Kennt­nisse, gute Deutsch­kennt­nisse; Erfah­run­gen in der inter­dis­zi­pli­nä­ren Zusam­men­ar­beit in inter­na­tio­na­len For­schungs­pro­jek­ten, im Pro­jekt­ma­nage­ment und ein her­vor­ra­gen­des Publi­ka­ti­ons­ver­zeich­nis sind gewünscht.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf, Abschlüsse, Publi­ka­ti­ons­über­sicht, Namen und Kon­takt­da­ten von Refe­ren­zen, zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) per E-Mail an Prof. Dr. Ste­phan Reit­zen­stein unter: reitzenstein.office@physik.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - , Fakul­tät II, Insti­tut für Fest­kör­per­phy­sik, Prof. Dr. Ste­phan Reit­zen­stein, Sekr. EW 5-3, Har­den­berg­str. 36, 10623 Ber­lin

Jetzt bewerben

Fill out the form below to apply for this position.
Laden Sie Ihren Lebenslauf und Anhänge hoch.*

*By applying for a job listed on Academic Positions you agree to our terms and conditions and privacy policy.

Jobdetails

Titel
Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (Post­Doc) (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len
Arbeitgeber
Standort
Straße des 17. Juni 135 Berlin, Deutschland
Veröffentlicht
2022-09-20
Bewerbungsfrist
2022-10-10
Jobart
Als Favorit speichern

Über den Arbeitgeber

Die Technische Universität Berlin versteht sich als international renommierte Universität in der deutschen Hauptstadt, im Zentrum Europas.

Besuchen Sie die Arbeitgeberseite

Entdecken Sie verwandte Jobs

...
Postdoctoral Research Fellow – High Fidelity Simulations and Analysis of Combustion Systems King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) vor 3 Jahren
...
Postdoctoral Fellow or Research Specialist - Photonics King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) vor 4 Jahren
...
Postdoctoral Research Fellow - Label-free imaging based on broadband Coherent Raman micro-spectroscopy King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) vor 3 Jahren
...
Postdoctoral fellowship position: High-Speed Laser Diagnostics in Internal Combustion Engines King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) vor 2 Jahren
...
Postdoctoral Researcher - Computational Fluid Dynamics King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) vor 2 Jahren
...
Postdoctoral Research Fellow - Polymeric Membrane Development King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) vor 1 Jahr
...
IST-BRIDGE: International Postdoctoral Program Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) vor 7 Monaten
...
Postdoctoral scholars in chemistry or materials science King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) vor 11 Monaten
Mehr Jobs

Relevante Stories

...
Shining a Light on Next-Generation Microchips Advanced Research Center for Nanolithography ARCNL 4 Minuten Lesezeit
...
The Power of Ultrafast Lasers Advanced Research Center for Nanolithography ARCNL 4 Minuten Lesezeit
...
Light: the Essential Ingredient for Future Technology Eindhoven University of Technology 5 Minuten Lesezeit
...
Ultrasound Isn’t Just for Babies. It Could Also Help Build a Better Computer Chip. Advanced Research Center for Nanolithography ARCNL 4 Minuten Lesezeit
...
Bacteria Could Produce the Fuel of the Future KTH Royal Institute of Technology 4 Minuten Lesezeit
Mehr Stories